Corvus Corax und Markus Heitz präsentieren ihr neustes, gemeinsames Werk: Der Fluch des Drachen

Corvus Corax, die Könige der Spielleute genannt, sind bekannt für ihren Erfindergeist und ihren Aufbruch von Grenzen. Mit ihrem neuen Projekt, „Fantastical“ genannt, beweisen sie dies erneut: „Der Fluch des Drachen“ vereint die Opulenz eines energetischen Musicals mit der Wucht und Dramatik einer fulminanten Fantasy-Geschichte. Laut Definition steht Musical für eine populäre Musiktheater- form, die Musik, Schauspiel und Gesang verbindet. Fantasy gilt als Genre der Phantastik, dessen Wurzeln sich in der Mythologie und den Sagen finden. Der Fluch des Drachen bietet beides – willkommen in der Welt des Fantasticals. Ein Ding, das wirklich so neu wie groß ist, weil es bestens bekannte Akteure verschiedener fantastischer Sparten zu einem neuen Genre vereint: Das Jahr 2017 wird dereinst als Gründungsjahr des Fantasticals bezeichnet werden.

Mit „Der Fluch des Drachen“ stellten sich Corvus Corax einer neuen Herausforderung: Epische Elemente und Klangcollagen, die an Soundtracks erinnern, treffen auf authentische Musik des Mittelalters und münden gemeinsam in popmusikalischen Strukturen und Melodiebögen aus der Jetztzeit. Unter der Regie der Produzenten Ingo Politz und Marcus Gorstein, der zugleich auch die Stimme des Helden Adamas ist, entstand eine Mischung, die atmosphärisch dicht ist, trotz längerer Handlung nie langweilt und darüber hinaus mehr als nur einen Ohrwurm abwirft. Ohne Zweifel rundet die gekonnte Erzählung von Johannes Steck, der bereits bei der Hörbuch- und Live-Umsetzung mit Stimme und Schauspiel überzeugen konnte, das geschaffene Fantastical fulminant ab.

Zur musikalischen Umsetzung und Bereicherung konnten zahlreiche, namhafte Musiker der Mittelalter- und deutsche Rockszene gewonnen werden: Alea der Bescheidene, Sänger der Mittelalterrockband „Saltatio Mortis“, Holly Loose kennt man als Frontmann der Crossover-Geigen-Fraktion „Letzte Instanz“, Ji-In Cho ist die bezaubernde koreanische Röhre der Aachener Symphonic-Metaller „Krypteria“ und der Modern-Rockband „And then she came“, Birgit Ines Muggenthaler-Schmack bereichert mit ihrem Flötenspiel sonst „Schandmaul“ und die Potsdamer Musical-Sängerin Maxi Kerber ist bekannt von „Die Betties“. Nicht zuletzt sind die überaus erfolgreiche Pagan-Folk-Band „Faun“ komplett dabei sowie ihre ehemalige Sängerin Katja Moslehner. Wer von diesen talentierten Musikern bei der Live-Umsetzung mit dabei sein wird, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Ab 28.07.2017 überall im Handel: Der Fluch des Drachen
3er CD Box: 2 CDs Hörbuch-Musical plus 1 CD Musik-Songs
Standard Album Version: 1 CD Musik-Songs